Vielen Dank allen Menschen, die bisher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen, Italien, Spanien, der Türkei, China, Amerika, den Niederlanden und Irland anreisten. Ich bitte um Verständnis, dass ich nicht alle Rückmeldungen veröffentlichen kann. Ihr könnt jedoch gewiss sein, dass ich mich über jede Rückmeldung freue, sie sorgsam lese und in meinem Herzen aufbewahre.

Ich möchte einstehen können für meine Familie und mich

Liebe Maja, Deine Gabe, Menschen in die Selbstheilung zu helfen, inspiriert mich sehr. Die Kraft, die mich nach dem Seminar in meinem Alltag begleitet hat, war und ist sehr stark. Manchmal lasse ich mich leicht verunsichern, durch das, was in der Welt und auch in diesem Land geschieht. Ich möchte einstehen können für meine Familie und mich weiterhin in der Lage sehen, souverän zu handeln in meinen Taten und Entscheidungen, ohne in Angst zu leben vor Entscheidungen der sogenannten Machthaber. Eine friedvolle Kriegerin sein in einer Welt, in der ich nicht nur Fugen glätten möchte, sondern stark und zuversichtlich gehen, den Weg, den mein Herz mich führt. Danke, dass auch du mir hierbei eine Lehrerin bist. 
Liebe Grüße von Theresa

...endlich nach Hause gefunden habe

Es war für mich eine einzigartige Zeit und das was ich vom Seminar mitnehmen konnte, kann ich gar nicht mit Worte beschreiben. Es fühlt sich so unbeschreibbar gut an. Ich spüre eine große Kraft in mir, eine unglaublich positive Energie und zugleich eine tiefe Gelassenheit und Ruhe. Es ist fast so, als ob ich nach einer langen Reise (oder vielleicht könnte man auch sagen: nach einer langen Suche...) endlich nach Hause gefunden habe. Ein herzliches Dankeschön dafür

Manuela

Ein schönes Steinchen in meinen Lebenssee gekickt

Liebe Maja, Du hast so ein schönes Steinchen in meinen Lebenssee gekickt, die Kreise die sich zeigen und ausdehnen machen mich froh, sie ermuntern zum (Mit)Teilen. Liebe Maja meine guten Wünsche begleiten dich

Herzliche Grüße von Kiko, Doro und Martin

 

Rückmeldung auf den Fragebogen des Veranstalters "Frankfurter Ring" nach einem Workshop 2019 in Frankfurt
Warum würdest du diesen Lehrer/diese Veranstaltung empfehlen?

Sie ist ein unsagbar toller Mensch und führt einen ganz behutsam und ohne Hast ein Stück zu sich selbst zurück. Man schwingt mit ihr einfach mit.

Ich durfte mich selbst ein ganzes Stück mehr kennen lernen. Der Workshop hat viel in mir bewegt, ich lebe bewusster und achte auf meine Gefühle und mein Umfeld. Es hat sich durch diese Tage sehr sehr viel in meinem Leben bewegt und vieles ist anders geworden. Meine Haltung hat sich an einigen Stellen gewandelt das merke ich vor allem weil ich weniger nachdenke sondern vieles einfach intuitiv entscheide. Mein soziales Umfeld nehme ich und es mich nun oft anders wahr, ich bekomme mehr Respekt. Dieser Workshop verändert einen in eine positive Richtung.
Nadja Hämer

 

Meine Schmerzen und gesundheitlichen Probleme waren in den Tagen wie weg geblasen

Liebe Maja, ich möchte mich für das wundervolle Seminar bei dir und deinem Team recht herzlich bedanken. Ich habe mich schon lange nicht mehr so lebendig, glücklich, voller Neugier und Tatendrang gefühlt. Selbst meine Schmerzen und gesundheitlichen Probleme waren in denen Tagen wie weg geblasen. Ich bin auch sehr glücklich darüber, dass mein Mann und unser Hund teilnehmen konnten. Mein Mann hat durch das Seminar so viel annehmen können, das er am Montag seinem Psychiater mitgeteilt hat, dass er seine Medikamente ausschleichen möchte. Beim Verhaltenstherapeut hat er sich gleich am Dienstag abgemeldet. Ich bin gespannt wie sein Weg nun weiter verläuft und ich weiß, dass es gut wird.
In der Zwischenzeit haben sich neue Herausforderungen gezeigt, denen wir uns jetzt aber gemeinsam stellen können.
Wir beide haben unseren Weg zunächst aus verschiedenen Richtungen alleine begonnen, aber nach dem Seminar ist jetzt ein gemeinsamer Weg daraus geworden, was uns sehr glücklich macht!
Ingo hat mir am Samstag erzählt das er sich sehr glücklich mit unserer kleinen Familie fühlt. Auf meine Frage ob er sagen kann seit wann das so ist kam die Antwort : Eigentlich seit dem Seminar. Für ihn war es immens wichtig verstehen zu können das „alles an ihm sein darf und nichts weg muss“ Diese Erkenntnis hat schon gereicht das auch Ingo wieder das leben kann, was ihn ausmacht. Eine große Stärke ist, dass er wieder Faxen machen kann und mich zum Lachen bringt so wie früher. Wir sehen uns bald wieder. Wir haben uns spontan letzten Samstag ein Wohnmobil gekauft. Jetzt sind wir Drei ready for boarding.
Wir grüßen und umarmen Dich und freuen uns auf ein baldiges  Wiedersehen. Bis dahin alles Liebe Yvonne, Ingo und Treu

Der Seele in aller "Öffentlichkeit" ihren machtvollen Platz zu geben

Liebe Maja, ich bin immer noch sehr berührt und erstaunt, wie leicht und klar Du es schaffst, die Seele sprechen zu lassen. Ich habe zu tiefst Respekt vor Deinem Mut, der Seele in aller "Öffentlichkeit" ihren machtvollen Platz zu geben. Ja, es ist eine gute Zeit und Du hebst diese auf wunderbare Weise mit ans Licht. Viele liebe Grüße, Gesine

Meine Seele macht kleine „Hopser“

Liebe Maja Nowak, liebes Team, der Workshop von vergangenem Wochenende (in Bern) hat mich zutiefst berührt. Meine Seele macht kleine „Hopser“ und freut sich, endlich mal wieder gehört zu werden. Bereits das Radiointerview auf SRF Kultur hat mich tief bewegt. Ich fühle mich nach diesem Workshop zutiefst beflügelt und möchte euch einen tanzenden Gruss zusenden- damit meine innige Dankbarkeit und Wertschätzung eurer Hingabe gegenüber ausdrücken. Herzlichst Michèle

Ich habe eine wirkliche Veränderung in mir gespürt

Liebe Maja, für mich war diese Arbeit mit dir, deinem Team und der Gemeinschaft ein großer Schritt. Auf einem neuen Weg. Ich habe ja mittlerweile fast 20 Jahre Therapieerfahrung. Was ich mit dir erlebt habe, war komplett anders. Ich habe eine wirkliche Veränderung in mir gespürt. Eine Kraft und ein Vertrauen in mich, das erste Mal seit vielen, vielen Jahren. In den folgenden Tagen war ich auch das erste Mal seit Jahren am Abend vom normalen Alltag nicht komplett erschöpft. Ich spürte eine Ruhe und Sicherheit in mir. Ich konnte es fast nicht glauben, dass endlich eine Veränderung in mir passiert war. Eine Veränderung, die ich so sehr erhofft hatte. Zum ersten Mal konnte ich in Bern auch die Kraft der Gemeinschaft annehmen. Dein Team und vor allem Christine und Simona sind einfach umwerfend!! Sie gaben mir so viel Kraft und lassen mich nach wie vor diese Veränderung spüren. Barbara

Meine Zwangsstörungen sind Geschichte

Liebe Maja, mein Leben hat sich um 360 Grad gewandelt. Meine Therapie brauche ich nicht mehr, denn meine Zwangsstörungen sind Geschichte. Ich LEBE endlich wieder und genieße jeden Moment des Seins. Du glaubst gar nicht, was ich schon alles getan und erlebt habe, seit ich wieder zurück bin. Ich genieße die Lebensfreude pur! So ging ich schon barfuß von der Uni nach Hause, tanzte im Regen und erfreute mich der Schönheit unseres Universums. Einmal fragte ich den Hund einer Freundin, der für sein Verhalten keine Lösung findet, was er denn braucht um da raus zu kommen. Er schickte mir erst ein Wort und zeigte mir dann eine Momentaufnahme aus seinem Leben. Ich war und bin tief beeindruckt von der Gabe, die ich durch die Zurückeroberung meines Selbst nun wieder erleben darf. Auch meine Freunde nehmen meine Veränderung war und waren schon tief bewegt, als ich in meine Erlebnisse schilderte. Und wenn mein Ego "Walter" doch mal meint mich in alte Gewohnheiten einzusperren, so schicke ich in Gassi, oder lache herzhaft über ihn.

Liebe Maja, in tiefer Verbundenheit denke ich an dich und wünsche dir eine lebendige Zeit. Wir sehen uns wieder.
In Liebe Ann-Christin Runge

Das größtmögliche Geschenk

Liebe Maja, schöne Grüße auch von der Teilnehmerin J. Wir haben jetzt beide Babys im Bauch. Unabhängig voneinander war das ja unser großer Wunsch, den wir uns erst durch das Beseitigen der Blockaden im "Seelenkompass" selbst erfüllen konnten. Das, Maja, ist wohl das größtmögliche Geschenk, was du jemandem machen kannst!
Wir sind dir unglaublich dankbar dafür!
Wiebke (die jetzt auch von innen strahlt :P)

Bin jetzt dafür reif und entschieden

Ich arbeite als Ergotherapeutin mit Menschen mit psychischen Diagnosen. Ich mache Hausbesuche und unterstütze beim Aufräumen von „Messie-Haushalten“. Ich wünsche mir als nächsten Schritt einen schönen Arbeitsraum, in den ich die Menschen für meine Arbeit einladen kann und in dem ich auch mit Bewegung arbeiten kann, auch mit Hundefreunden und Kindern, mit Gruppen und selbst Workshops geben und der Möglichkeit, draußen zu sein. 

Ich liebe deine Workshops in ihrer Vielseitigkeit, Leichtigkeit und Tiefe, das Lernen von den Hunden sowie von dir und deinem Team. Ich habe dir beim Workshop in Frankfurt gesagt „Du machst das toll, Maja“ - Du hast gesagt „Ihr macht das auch toll“. Ich habe mich da ungeschickt ausgedrückt. Ich wollte dir meine Freude mitteilen, am Seminar teilzuhaben und dich wahrzunehmen. Ich habe morgens gesehen, wie du Musik rausgesucht hast für uns, ganz konzentriert. Wie du und dein Team mit ganzem Einsatz und voller Energie daran arbeiten, dass das Seminar ein transformierender, beglückender Raum sein kann für die, die es zulassen. Das hat mich berührt. 

Und ich sehe, dass du deine vielseitigen Ressourcen und Gaben nutzt für das große Ganze. Das wirkt in  deinen Seminaren und Vorträgen so gelungen, wie auch in deinen Büchern und Filmen, durch deine Fähigkeit, dich auszudrücken und zu begeistern, durch deine Freude und deine Präsenz, deine Sensibilität und dein Anliegen, Wissen, Erfahrungsräume und Heilung zu verbreiten. 

Da will ich hin. Klar, auf meine Weise, mit meinen Gaben. Ich mach das auch in Ansätzen und möchte die Entwicklung gerne beschleunigen. Bin jetzt dafür reif und entschieden.
Übrigens ist es viel besser mit Oskar auf dem entschleunigten und weit einsehbaren Land. Ich erlebe seit dem Frankfurt-Workshop wieder eine neue Vertiefung im Kontakt mit ihm. Ich habe endlich vollständig begriffen, dass ich ihn nur fortwährend zu führen brauche…dann ist er entspannt und im Kontakt mit mir. Wir beide brauchen nur meine Disziplin, Konsequenz und meine Freude an ihm.

Es grüsst dich Katrin Grüntzig
 

Ich gebe mich hin und gehe weich mit

Danke, Maja, dass ich mit Luna am Donnerstag bei Dir sein durfte. 

Mein Leben hat sich total verändert - und ich gebe mich hin und gehe weich mit. Ich bin einfach unendlich dankbar für Deine Liebe und Klarheit, Deine Wahrhaftigkeit und Hingabe, die in Deiner Arbeit erfahrbar wird … 

Es ist ein Geschenk des Lebens, durch diese so herausfordernde Hündin Menschen wie Dir und Mario begegnet zu sein. Einfach Schritt für Schritt werde ich weitergehen - und freue mich auf die Dinge, die kommen. 

Danke und herzliche Grüße Silke

Eine Verbundenheit ohnegleichen

Liebe Maja, seit ca 20 Jahre besuche ich therapeutische und spirituelle Seminare...doch das was Du mit uns machst, löst in mir ein tiefes Erstaunen, eine Verbundenheit ohnegleichen, Liebe im Herzen, eine fast kindliche Freude am Dasein, ein Lachen aus meiner Seele und eine tiefe Demut aus. Das habe ich so in noch keinem meiner besuchten Seminare erlebt. Nur bei Dir ist das jedesmal so und wird jedesmal mehr. Ich habe einen unbändigen Hunger danach bekommen mehr einzutauchen in dieses Paradies des Seins. Beim Therapeuten Seminar ist mir sehr deutlich gesagt und gezeigt worden wer ich bin und wozu ich hier bin. Und ab hier fehlen mir jetzt einfach die Worte. Ich werde wiederkommen, immer wieder. Zu Dir oder zu mir selbst, wie auch immer und freue mich auf alle aus dieser Runde. Ganz herzliche Grüße Stephanie Schaab

 

Selbstbewusster im Umgang mit den Fachleuten 

Liebe Maja, dein »Seelenkompass« vom August verfolgt mich! Und das ist ein gutes Gefühl. Das Seminar hat eine Tür aufgestoßen, der Weg ist kurvenreich, ein Ende nicht in Sicht - aber es fühlt sich richtig, richtig gut an. Und du hast gesagt, alles was sich für mich gut anfühlt, für mich richtig ist.
Ich weiß gar nicht so recht, wie ich die Dankeszeilen ausdrücken soll. Jedenfalls war die Gruppe, vor der ich Unbehagen hatte, eine Fundgrube für meine Seele. Den Schutz- "Baldachin", den du über uns gelegt hast, spüre ich noch immer. Sarah's Haus am See, die Natur, die Hunde - alles strahlt immer noch nach, strahlt durch mich durch und steckt tatsächlich andere an - ich kann es kaum glauben (natürlich muss ich die 5% in meinem Kopf immer mal auf die Couch schicken ;))
Natürlich ist es noch ein sehr langer Weg mit uns und unserer Tochter. Glück, Freude, Hoffnung sind sehr schwere Gefühle für sie. Doch mit den Werkzeugen, die ich im Seminar mitbekommen habe, fühlt es sich leichter an und die schönen Details des Alltages geben mir immer wieder Schwung. Ebenso bin ich selbstbewusster im Umgang mit den Fachleuten und die Therapeutin bezieht uns als Eltern intensiver ein.
Mach weiter so und grüße dein Team ganz herzlich von mir.
Herzlich, Sylvia aus Halle (Saale)

Dass wir so gut miteinander kommunizieren 

Hallo liebe Maja, ich wollte dir mal sagen, dass ich so wahnsinnig glücklich bin mit Kiwi und dass alles toll läuft und dass du mir so viel geholfen hast. Danke, dass Du Kiwi und mich zusammen gebracht hast! Bei  Problemen denke ich immer daran, was du mir gezeigt hast, was Du mir gesagt hast, was in Deinen Büchern steht und wie Deine Philosophie ist! Ich habe das Gefühl, dass Kiwi und ich ein richtig gutes Team und gut zusammen gewachsen sind - und das mit Deiner Hilfe. Du bringst uns Menschen bei, mit Hunden so zu kommunizieren, dass sie es auch verstehen und deswegen verstehen Kiwi und ich uns auch so gut.
Mich sprechen unterwegs oft Menschen an, dass wir so gut miteinander kommunizieren und das gibt mir ein richtig gutes Gefühl. Dafür wollte ich Dir gerne mal danken! Ich würde Dir gerne mal zeigen, wie wenig Angst Kiwi nur noch hat, wie selbstbewusst und lebensfroh sie geworden ist. Vielleicht kriegen wir das im nächsten Jahr mal hin. Ich wünsche Dir alles Gute und drücke Dich.


Lena Meyer Landrut

Ich habe mich als ein Teil von allem gefühlt und nicht als ein Teilnehmer

Liebe Maja, ich kann mit Worten kaum ausdrücken, was das Seminar bei dir in mir alles ausgelöst hat. Und jetzt noch dieser Film, der so unglaublich kraftvoll, bestärkend und wissend ist - ich habe endlich einen Weg vor Augen und ich weiß dass ich meinen Weg gehen kann!!! Mein Ängste sind nicht weg, aber sie sind klein und winken mir nur ab und zu mal zu. Ich bin so dankbar über das, was ich bei dir erleben durfte. Und ich möchte so gern teilhaben an dem, was du für die Menschen (und Tiere) tust. Ich habe mich als ein Teil von allem gefühlt und nicht als ein Teilnehmer. Als eine zu Heilende und als eine Heilerin. Die Kraft, die da war, möchte ich gern auch anderen Menschen zukommen lassen. Ich hoffe, dass viele Menschen den Weg zu dir finden, damit auch sie einen Zugang zu sich selbst finden und ihren Weg gehen können. Ich habe mich vor deinem Seminar über die Bezeichnung "Wegbereiter" gewundert, aber besser hätte man es wirklich nicht ausdrücken können!!!

Vielen Dank und alles Gute, Herzliche Grüße Berit

Unter all dem Gedanken- und Emotionsgerümpel

Liebe Maja, von Herzen danke für diese WUNDER-VOLLEN zwei Tage. Was Deine Rituale, Deine mit uns geteilten Worte, Deine Weisheit und nicht zuletzt Deine Energie wieder und weiter angeregt haben und was sich dadurch lösen und wandeln durfte, ist auch diesmal wieder ein (im positiven Sinn) Wahnsinn für mich. Plötzlich fügen sich Dinge und Vieles wird einfach klar, als sei es schon immer da gewesen, nur verbuddelt unter all dem Gedanken- und Emotionsgerümpel. Danke für Deine Klarheit die Dinge zu sehen und zu fühlen und sie dann für uns Menschen zu benennen, einen möglichen Weg zu zeigen.
Ich umarme Dich, Liese

In Hingabe mit allem zu sein

Liebe Maja, in Gedanken habe ich Dir schon vor einer ganzen Weile geschrieben...doch nun dürfen die Worte auch noch wirklich aus den Fingern heraus und auf diesem Wege zu Dir :)
Ich möchte Dir meine Dankbarkeit aussprechen. Dem Seelenweg zu vertrauen und in Hingabe mit allem zu sein, was zum Wachsen und (Er)Leben und dazugehört, schafft für mich eine der wichtigsten Energiequellen und auch Herausforderungen. 
Ich war schon bei vielen Seminaren, die auch Selbstliebe, Selbsterfahrungen und Begegnung lebendig werden ließen. Doch bei keinem fühlte ich mich so sehr und echt wie bei Dir. Das berührt mich immer noch und lässt mich sogar ein wenig wehmütig werden - meine Seele will mehr! ;D.
Das Heilsame Deiner Arbeit, das Erleben Deiner bedingungslosen Liebe als Ressource, hatte die Kraft einen Ort wirklicher Begegnung und des Vertrauens zu erschaffen. Wie schön!

Alles Liebe Dir und vielleicht bis zum nächsten Wiedersehen, Paulin 

Manchmal träume ich auch Botschaften (Hier ist das Lied: "Mein Feind")

Liebe, gute Maja und liebe Teilnehmer & Teilnehmerinnen von Maja's Heilseminar am 20./21.1., Ihr dollen Personen!

Als ich noch als Lütte die Grundschule besuchte, gab es ein kleines Karussell neben dem Hauptgebäude. An manchen Morgenden, wenn wir noch ausharrten, dass uns das Gebäude aufgeschlossen wurde, stellte ich mich mit ein paar Kindern auf dieses kleine Karussell und erzählte auf Bitten meiner Mitschüler drehend meine Träume, denn sie fanden diese in der Regel recht sonderbar - und das schien sie zu faszinieren. (Später in der Jugend hielten mich dann erst einmal viele für sehr bekloppt und ich verzog mich auf die vorerst einsame Insel meiner Musik - meine Rettung fürwahr.) Ich bin also eine Träumerin, d.h. manchmal träume ich auch Botschaften.

Und ich bin ja auch eine Musikerin. Eines Nachts habe ich einen Traum gehabt, dem ich ein Lied widmete - um ihn einfach auch anderen mitteilen zu können. Er war mir so lieb und bedeutsam, bis heute. 

Am Morgen nach unserem Seminar schrieb mein Mischer, ob es denn nun weitergehen kann. Was für eine willkommene Aufforderung an diesem neuen Tag! Wir haben also dieses Lied wenige Tage nach unserem Wochenende abgemischt, und ich möchte es Euch allen als Dank zukommen lassen. Denn ich meine, es passt gut zu der Angst, mit der doch manch' eine und einer den Kursraum betreten hatte - und aber ihrer schönen Auflösung.


Du bist eine sehr authentische Frau, Maja, und ich liebe ja Deinen Humor auch so von Herzen. Ein sehr bedeutendes Gewürz mit Heilkraft und Power, wie ich meine. Diese Welt, benötigt solche Beigaben - is' gute Medizin.

Fühlt Euch liebevoll umarmt, Eure Geka

Ich bin mit bestimmten Erwartungen gekommen
und habe durch Deine alles sprengende Liebe und Lebenskraft verstanden, dass ich durch meine Erwartungshaltungen schon mein ganzes Leben lang im Mangel lebte und jede überraschende Fülle verpasste. Ich wollte was von Dir bekommen und Du hast mir gezeigt, wo ich alles finde, was ich brauche: in mir selbst. Ich bin noch so verblüfft von all diesen einfachen Gesetzen der Heilung, die Du lehrst und anwendest – und habe am Tag ungefähr vier Lachanfälle wenn mir einfällt, was mir mein Ego über fünfzig Jahre lang einredete, wie kompliziert die Welt ist. Meine Schilddrüsentabletten und die Tabletten gegen die Depression habe ich nach Deiner Heilbehandlung abgesetzt. Was Du da treibst, hat mich aus den Latschen gehauen. Ich spüre wieder wie es ist, innerlich barfuß zu gehen. Im Übrigen fragte mich mein Mann als ich ihm diesen Text zeigte, wo ich den abgeschrieben habe, weil ich mich vorher nur immer sehr sachlich ausgedrückt habe. Nun muss er wohl mit Liebesbriefen rechnen;)
Danke für alles! Von Herzen Petra

Verändert die Menschen um mich herum

Liebe Maja, Ich bin sehr erfüllt und alles Erlebte schwingt leicht und kraftvoll in mir und verändert die Menschen um mich herum. Und es ist soo soo schön diese neue Verbundenheit zu spüren, die unter uns Frauen in deinem Team wächst.... durch das was du uns geschenkt hast. Das erfüllt uns alle mit "zärtlichen Gefühlen" füreinander und dem Wunsch uns auszutauschen, neu zu sortieren, zu reinigen, unsere Gaben zu verschenken...und und und.

Du wirst das sicher von allen schon gehört haben.

Ich denke an dich und schicke dir soooviel Liebe ... der Herbstwind weht sie sicher gleich rüber!!!

Michaela Degen

Ist offen für eine neue Arbeitsstruktur

Guten Abend liebe Maja, ich bin voller Glück in Erinnerung an die Tage mit Dir/Euch; den Themen, Deinen Worten.

Deine Wärme die Du vermittelst, gibst, hat mich tief berührt!  Danke dass ich dabei sein durfte und konnte!!!

Ich freue mich auf ein Wiedersehen- bei der Therapeuten- Veranstaltung. Eine Rückmeldung zu meiner Arbeit: der Praxisraum wird umgestaltet, neu gestrichen im lichten gelb und ist offen für eine neue Arbeitsstruktur. Danke auch hier für gute Energie, Liebe und Mut!!! Sehr herzliche Grüße von Dr. Brigitte Häuslmaier
 

ich konnte es nur nicht zulassen

Liebe Maja, mir selber fehlen die Worte nach dem Seminar für unser Team, um so mehr macht es mich glücklich wenn andere etwas ausdrücken können, was ich fühle. Mein Selbst ist langsam, bedacht und kommt ohne Reden aus. Das war schon immer so, ich konnte es nur nicht zulassen. In Liebe Christine Molck-Ude

Ich durfte in meinem 'Garten' zu Besuch sein

Liebe Maja, in mir schwingen die Erinnerungen an das Seminar - die Bilder sind unglaublich schön ich danke Dir sehr dafür. Ich durfte in meinem 'Garten' zu Besuch sein, seitdem keimt der Wunsch in mir, ihn immer öfter aufsuchen zu wollen und ihn auch anderen Menschen zu zeigen - anders kann ich es nicht beschreiben. 

Fühle Dich von Herzen umarmt von Gerlinde Süß

So viele Dinge sind so leicht geworden

Liebe Maja, es ist so unwahrscheinlich schön wie sich alles nach dem Seminar verändert hat. So viele Dinge sind so leicht geworden. Normalerweise muss ich mich jeden Mittag für ca. eine halbe Stunde hinlegen, weil ich ansonsten den Tag nicht schaffe. Seit ich aus Berlin zurück bin, habe ich bis jetzt noch kein einziges Mal dieses Bedürfnis gehabt. Wenn ich die Augen schließe sehe ich immer deine Augen, die uns aus vollem Herzen Liebe weitergeben. Dies gibt mir sehr viel Kraft und lässt mein verhungertes „Seelenkind“ immer kräftiger werden. Zudem ist so ein enges, warmes, sicheres, zufriedenes Gefühl was die Gemeinschaft unter uns ist, durch dich entstanden. Hiervon möchte ich keine Minute vermissen. Ich danke dir aus tiefsten Herzen dafür und schicke dir ganz viel liebe Umarmungen aus dem Schwarzwald, Petra.

Welches tief in mir weiter wirkt

Liebe Maja, noch immer bin ich ganz bewegt von den inneren und äußeren Erlebnissen des Wochenendes, welches tief in mir weiter wirkt. Vielen vielen Dank dafür. Alles Liebe, Sandra 

Liebe Maja, .... DIESES SEMINAR WAR EINZIGARTIG!

Wirklich, es gibt bestimmt kein zweites derart innovatives, ganzheitliches und von Herzen kommendes Konzept auf der ganzen Welt, dann auch noch Du mit Deiner liebevollen und wahrhaftigen Ausstrahlung, ein großes Geschenk dabei sein zu dürfen. Immer bist Du in Bewegung und es gibt diese positive Entwicklung solange ich Dich jetzt kenne, seid 2013, bist Du nie stehengeblieben, hast immer weit Voraus Neues entwickelt, neue Aspekte aufgedeckt um sie den Menschen nahe zu bringen. Jetzt finde ich, hast Du einen besonderen Punkt erreicht, der sehr weitsichtig ist und sehr viel Positives in die Welt bringt.

Ich bin sehr tief berührt, natürlich auch von meinem persönlichen Erlebnis in der Gruppe, den aussergewöhnlich netten Frauen und Männern und auch von Deinem jetzt schon sehr erfahrenem Team. Ich wünschte ich könnte dazugehören. 

Danke und ganz liebe Grüsse aus Unkel, hoffentlich bist Du auch gut zuhause angekommen.

Noch eine virtuelle Abschiedsumarmung 

Elke Pützer

MIT SCHÜTZENDEM ANGENOMMENSEIN LERNEN DÜRFEN

Liebe Maja, Mit klarem Ja kann ich nach diesem Seminar die Sehnsucht nach mir selbst beantworten. Danke! Ich weiss, jetzt, was das heisst! Und daß ich, wie jeder, alles in mir habe, was ich brauche.

Man/ ich muss es nur entdecken. Danke! Dankbar bin ich auch, dass Du meine Kaira kennengelernt hast . Sie hat soviel in meinem Leben mitgetragen, dass ich ihre Sprache lernen möchte.

Eine bereichernde, inspirierende, frohe Woche liegt hinter uns mit schützendem Angenommensein, Lernen dürfen, Lachen in offener verbundener Gemeinschaft mit der Vielfalt der vielen Trainer... fühle mich sehr geerdet und beflügelt! Danke - aus tiefster Seele Danke für diesen bereiteten Weg für mich und meine geliebten Hunde Kaira und Josie
umarme Euch: Maja, Christine, Andy, Angela, Simona, Heike, Julia, Michaela, alle Wegsucher, alle Hunde, Sarah, Kerstin, die Hühner, den Hahn, die Pferde, die unberührte Landschaft...

es schwingt noch so schön nach. 
 

Meine Krücken werde ich in eine Ecke stellen

Liebe Maja, wer schon einmal im Winter seine Hände nicht vor der eisig, klirrenden Kälte schützen konnte, kennt sicherlich das Gefühl, wie  eisige, klamme Finger schmerzen, wenn sie langsam „auftauen“.
So fühlte ich mich am Vormittag des letzten Seminartages.
Ich wollte am liebsten wieder in der Kälte versinken, um meinen Schmerz  und die Starre, die meinen Körper umklammerten, zu betäuben . 
Ich habe beim gestrigen  Spaziergang zum ersten Mal „bewusst“ mein Ego gehört.
Meine Güte, was es alles quatscht!!  
Wegen dem Briefträger, der alte Mann, der nicht grüßt, wegen meiner Körperhaltung  usw …
Ich konnte  es auch mal abstellen und einen kurzen  Moment lang stieg ein Gefühl der Vertrautheit in mir auf – ich war wieder Kind.  So wie damals als Kind fühlte ich eine Leichtigkeit, eine Unbeschwertheit und vor allem war ich bei  und mit mir und nicht allein. 
„Führen“ und „Folgen“  (die wunderbare Übung)

E. und ich saßen heute, seit langer Zeit wieder einmal gemeinsam im Garten und sprachen über uns und unsere Beziehung: Ich konnte  erkennen, dass ich in meiner „Starre“ nicht in der Lage war, Führung  und Verantwortung zu übernehmen, die Führung, die sie sich in all den Jahren so oft gewünscht hatte. 
Diese Aufgabe  überforderte Sie erheblich und belastete unsere Beziehung.  
Beim Seminar durfte ich die Erfahrung machen:  Ja, ich kann auch „Führen“  und es passierte mir nichts dabei!!
Liebe Maja, es ist so viel in diesem  Seminar passiert, was ich noch gar nicht  „fassen“  kann und ich denke auch,  dass sich mit der Zeit vieles zeigt und klarer wird, was im Moment wie durch eine  Nebelwand nicht oder nur schwer zu erkennen ist.
Meine Krücken werde ich in eine Ecke stellen und nicht mehr mit mir rumschleppen, denn meine Arme und Hände  waren schon viel zu lange gefesselt.
Ich danke Dir liebe Maja und ich danke auch allen anderen  liebenswerten Menschen von Herzen.
Ohne Euch und eure Unterstützung wäre so ein wunderbares Seminar  nicht möglich gewesen.

Es grüßt Euch Gerlinde.

 

Das alles löst eine große Friedfertigkeit aus

Liebe Maja, ich möchte dir aus tiefstem Herzen für das danken, was du in diesen fünf Tagen in mir losgetreten hast. Wie Dominosteine fallen täglich mehr Erkenntnisse. Ich kam, um Techniken im Umgang mit Fellnasen und ihre Sprache zu lernen. Etwas, das schon berührend genug ist, wenn sich einem plötzlich eine ganz neue Sicht auf die Welt der Tiere erschließt und das ich ja bereits bei den Pferden ergreifend erlebt habe und täglich neu erlebe. Tatsächlich betrachte ich meine Kommunikation mit ihnen seit dem Seminar noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive. Doch du hast mir so viel mehr geschenkt! Ich fühle mich sehr liebevoll von euch durch alle drei Stufen begleitet. Ich kam in der zweiten an, voller Aktivismus, fixiert auf Faktenwissen. Es elektrisiert mich unglaublich, den Bogen von der Hundewelt auf die Menschen zu schlagen. Parallelen tun sich in mir auf und völlig neue Erkenntnisse und ein Verstehen. Das alles löst eine große Friedfertigkeit aus, die ich so noch nicht erlebt habe. Eine zutiefst dankbare Daniela

Auch in schwierigen Situationen völlig authentisch

Liebe Maja, von dem Seminar "Die heilsame Welt der Hunde" (Schweiz) habe ich bei allen Höhen und Tiefen bzw. gerade deswegen viel lernen können. Du bist wahrlich ein "natural leader" und auch in schwierigen Situationen völlig authentisch (ich muss es ja wissen, habe ich doch vor Kurzem ein Training in "Authentic leadership" absolviert...;-) ) Mit 2 der Teilnehmerinnen werde ich mich demnächst treffen, um verschiedene Aspekte zu vertiefen, auch dafür bin ich dankbar. Deswegen dir noch mal ganz herzlichen Dank dafür, dass du mich und überhaupt die Welt bereicherst. Liebe Grüße, Lisa

 

Danke für diese tollen Erfahrungen

Liebe Maja, nachdem ich mich die letzten drei Tage wieder zuhause eingelebt und all das Aufgenommene und Gelernte habe sacken lassen, möchte ich mich nochmal so sehr bei Dir für diese tolle letzte Woche bedanken.

Am liebesten hätte ich noch gleich mindestens eine weitere Woche drangehängt um mehr von Deinem Wissen und Deiner Feinfühligkeit gegenüber Hunden und Menschen zu lernen. Und natürlich ist es auch toll Dich zu kennen und von Dir zu lernen, denn Deine Präsenz und herzliche Art machen, dass man einfach gerne Zeit in Deiner Umgebung verbringt. anke für diese tollen Erfahrungen von mir und Mina, wir sind uns in dieser Woche noch viel näher gekommen und ein stärkeres Team geworden. Und danke auch an Maike, die einen so netten Emailkontakt mit mir gehalten hat und das Seminar so kurzfristig für mich möglich gemacht hat.

Ganz liebe Grüße, Sophie und Mina

 

Er lächelt mich an, wenn ich es richtig mache

Hallo Maja, vielen Dank für das tolle Seminar im Frühjahr. Wir sind mit vielen neuen Erkenntnissen und "AHA-Erlebnissen" wieder zurück in den Schwarzwald gefahren :-)

Ein Thema dieses Seminares war der kleine Pudel, der großen Stress beim Autofahren hatte. Da das das letzte große Thema bei Sammi war, hörte ich sehr genau hin. Ein wichtiger Tipp von dir war das Umklappen der Rücksitze bei Leithunden, weil sie Raum um sich brauchen. So richtig glaubte ich nicht, dass das Sammi helfen könnte, so hatte er in unserem VW- Bus ja quasi eine große freie Fläche und konnte sich nicht entspannen. (Sitzend vom Schwarzwald bis nach Berlin)

Trotzdem wollte ich den Tipp nicht unversucht lassen und klappte bei unseren beiden Autos die Rücksitze um. Und siehe da... seit diesem Tag kann Sammi im Auto entspannen, egal wie kurvig es ist, oder wie sehr das Auto beschleunigt (war immer ein großes Problem). Ich kann es bis heute nicht glauben, dass es so einfach war. 

Vielen, vielen Dank für all die großartigen Tipps!!! Es ist jeden Tag ein Erlebnis mit Sammi zu leben und ihn immer besser zu verstehen. Dabei ist er mein bester Lehrer, denn er versucht jeden Tag mir ein Stückchen mehr von sich zu zeigen und lächelt mich an, wenn ich es richtig mache :-) 

Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende :-)

Liebe Grüße,

Nadine

 

Der perfekte Abschluss unserer Alpenüberquerung

Hallo Maja, ich habe Dein Seminar unendlich genossen. Dass war wirklich der perfekte Abschluss unserer Alpenüberquerung. Vieles konnte ich auf meiner einsamen Wanderschaft an meinen beiden  Hunden bereits selbst beobachten und es tat wirklich gut bei Dir und Deinem tollen Team Bestätigung zu finden. Seit Blue vor einem Jahr zu mir kam hat sich soviel verändert. Obwohl ich schon lange einen Hund habe u. diesen auch sehr liebe ist es mit Blue anders.  Ich spüre,  dass mir genau dieser Hund, geschickt wurde damit ich wieder neues über mich selbst lernen kann. Außerdem durfte ich durch Blue viel über Hunde und ihre Lebenswelten erfahren. Eine spannende Welt die  mir ohne Blues Hilfe verschlossen geblieben wäre. Ich weiß, dass es im Leben immer kommt wie es kommen soll.  Uns werden genau die Meschen, Dinge... gesendet, die uns helfen unsere Lebensaufgabe  in die Tat umzusetzen.

Ich bewundere Deinen Mut  ganz offen über diese Dinge zusprechen und  trotz machem müden Lächeln, Unverständniss bis hin zu heftigem Gegenwind die Menschen auf Ihrem Weg zu Ihrem eignen Selbst zu unterstützen. Als Waldorf- Kindergärtnerin weiß ich aus eigener Erfahrung wieviel Kraft und Stärke dass manchmal erfordert. Deine Arbeit ist nicht nur für die Hunde ganz wichtig,  sondern ganz besonderes auch für die Menschen an Ihrer Seite.

Alles Liebe, Kraft und Erfüllung

Maria und Blue

 

Mit so vielen Eindrücken und "Aha's

Liebe Maja, mit so vielen Eindrücken und "Aha's bin ich nach Hause gefahren in den schönen Klützer Winkel an der Ostsee. Dieses Seminar war nur gut, und ich bin voller Dankbarkeit, dass ich dabei sein durfte. Nochmal herzlichen Dank an Dich und natürlich an das ganze Team. Die Erkenntnis für mich ist........es ist eigentlich alles so einfach.  Unsere Vorfahren, Altvorderen wußten noch um diese Dinge - sich selbst sein - das tun was man gut kann - dann macht es Freude - wir leben nun mal in einer Welt der Polarität, dass ist ein Naturgesetz - ohne schwarz kein weiß - und somit immer am besten die goldene Mitte leben. Ach mir würde noch vieles einfallen. Ich freue mich, wenn ich helfen und unterstützen kann. Für heute herzliche Grüße Marianne Lohrmann

 

Könnte man viel öfter gebrauchen

Ein ganz großes Lob an euch alle vom Seminar, es war große Klasse!
Wir haben uns in der Gruppe wie in einer großen Familie gefühlt, das kommt nicht oft vor! Das Seminar hatte so viel Tiefgang es war für uns Zweibeiner wie ein Art Psychotherapie....Könnte man viel öfter gebrauchen !
Umso trauriger ist es jeden Tag zu erleben ,wie wenig Respekt viele Menschen ihren Tieren entgegen bringen ...
Vlg , suna ,spike ,André &mirjam

 

Wir leben seitdem auf einem anderen Stern

Liebe Maja, jetzt sind es schon 2 Monate her, dass wir bei Dir in Berlin waren und Chico und ich erleben unser Zusammenleben immer wieder neu. Wir haben so viel von dem Seminar mitgenommen , dass mir immer wieder was scheinbar Vergessenes einfällt , was Du zu uns gesagt hast. Im Anfang dachte ich, das ist so viel an den drei Tagen, das kann ich mir nie merken, aber wenn bei uns gewisse Situationen auftreten und ich überlege, wie ich das Problem am Besten angehen soll, fallen mir die passenden Tipps von Dir wieder ein, und dann klappt es auch.

Ich habe gelernt, mehr Vertrauen in meinen Hund und mich zu haben. Okay, es klappt nicht alles sofort, aber nach etwas Überlegung, weiß ich meistens , was schiefgegangen ist. Es gibt die Situationen, wo mein Hund einen vermeintlichen Fehler macht und ich unsicher bin, weshalb das passiert ist.  Aber dann erkenne ich, dass  ICH was falsch gemacht habe und nicht der Hund, und danach machen wir es besser. Es ist ein richtiges Abenteuer für uns Beide, wir lernen voneinander. Nicht nur ich lerne ihn besser kennen, ich glaube auch, mein  Hund lernt mich besser kennen.

Chico läuft ohne Probleme hinter mir. Im Anfang hatte ich manchmal das Gefühl, er schaut mich an und denkt “Mensch, das hätten wir doch schon längst so machen können!!” Vielleicht bilde ich es mir auch nur so ein, aber er hat mich schon gelegentlich sehr überrascht angesehen. Im Übrigen findet er das einfach toll, hinter mir zu laufen , auch das  Rumtrödeln findet er toll. Ich habe damit schon mal meine Probleme, mir fehlt manchmal die Geduld. Für mich ist das Entschleunigen schwieriger. Aber inzwischen läuft er auch immer öfter neben mir und lässt mich das Tempo angeben. Wenn es nicht zu warm ist und wenn er Lust dazu hat!  Sonst lässt er sich Zeit.

Seine Ängste werden besser und er hat gelernt, dass ich ihm Schutz bieten kann, und er sucht ihn auch. Ich hoffe, wir haben noch viele Jahre vor uns, in denen das immer nur besser werden kann.

Er ist so viel ruhiger geworden und nicht mehr ganz so hippelig wie vor dem Seminar. Ich habe fast das Gefühl, wir leben seitdem auf einem anderen Stern, so Vieles hat sich bei uns Beiden zum Positiven geändert. Und ich bin sicher, da geht noch mehr.

Viele liebe Grüße Jutta

 

Sehen, begreifen, staunen, lernen und freuen

Hallo liebe Maja und das gesamte Team, was für ein tolles Wochenende. Sehen, begreifen, staunen, lernen und freuen. Tiefe Verneigung vor Euch. Was für ein gelungenes Seminar. Ich habe mich sehr wohl gefühlt bei Euch, es hätte gern noch zwei Tage länger andauern dürfen. Meine bisher gesammelten "Stellungsseh- und erkennkentnisse" auf diversen Stellungsläufen, konnte ich Dank der Studie noch weiter festigen, viele aha-Momente hatte ich. Eine Einschätzung habe ich anders gesehen, den Rest ebenso wie ihr. Da freue ich mich besonders drüber. Von der herzlichen, familiären Atmosphäre, während der gesamten Zeit, bin ich immer wieder aufs neue begeistert. Ich freue mich auf weitere tolle Seminare mit Euch. 

Ganz liebe Grüße aus dem Norden, Andrea und Zentralhund Max

Genossen habe ich die Offenheit

Liebe Maja, liebes Team, Ich möchte mich so gerne noch bedanken für ein wunderschönes Wochenende. Genossen habe ich die Offenheit, mit der wir Teilnehmer und die Trainerinnen die Erlaubnis hatten zu schauen, bis die wahrnehmbare Wirklichkeit der Hunde sichtbar geworden ist. Sich weiterhin mit dieser Offenheit in die Welt der Hunde zu begeben, darauf freue ich mich. Für Finja und mich haben sich alle Fragen die ich zum Wochenende mitgebracht hatte aufgelöst. Jetzt erkenne ich folgendes Bild: Ihre Unsicherheit entstand, weil ich zu streng mit ihr gewesen und nicht immer einem Leithund entsprechend mit ihr umgegangen bin. Sie ist so sensibel und fein, dass vieles von mir, ihr viel zu viel vorkommen muss. Ihre Bereitschaft Dinge zu tun kommt vielleicht auch daher, dass sie aus der Arbeitslinie der Rasse kommt. Und meine Aussage bezüglich der Begegnung mit anderen Hunden muss ich relativieren: das Interesse für Hunde bezieht sich vor allen Dingen auf jene,  die so sind wie Femi. Hier will ich mich einfach auf Spurensuche begeben und beobachten. Besonders war, wie sich die kleine Foxterrierhündin - je mehr sich der Raum für sie öffnete - als kompetenter Hund zeigen konnte. Ich danke euch. Herzliche Grüße Manuela 

 

Neue Lebensfreude

Moin Moin, nachdem wir müde aber zufrieden angekommen waren und ins Bett gefallen sind, alle drei, bin ich morgens zum Spaziergang mit dem Vorsatz "ihr Hunde kommet" aufgebrochen und ich weiß nicht ob meine positive Energie Amy beflügelt hat, auf jedenfall lief sie freudig los und auch immer mal wieder vor mir , wenn sie stehen blieb habe ich immer gewartet und es lief toll, der 1. Hund kam und ich dachte "muss es ausgerechnet der sein" und dann noch der nächste von der anderen Seite, aber Ruhe bewahrt auf die Wiese ausgewichen und alles super gelaufen. Am Ende haben wir noch einen jungen Hund getroffen, der sich immer Amy vor die Füße auf den Rücken schmeißt, nach dem sie ein bisschen Kontakt hatten, wollten wir weiter, da kam ein anderer Hund mit Flexileine um die Ecke und stürmte dazu, da war Amy nicht amused, aber wir haben es ohne Zieherei aus der Situation geschafft und ich konnte sie überzeugen, das uns das nichts mehr angeht.. Das war ein Dämpfer, aber das wird schon. Auf jedenfall hat sich Amys neue Lebensfreude bei den Spaziergängen immer wieder gezeigt, Zwischenspurts auf der Wiese und dem Feld. Danke nochmal, das mein Hund beim Sparziergang jetzt wieder so glücklich ist, wie zu Hause. Lieben Gruß aus dem Norden von Amy, Claudia und Uwe

 

Ich habe sehr viel in mir selbst wieder gefunden

Hallo Ihr Lieben! Ich möchte mich nochmal auch im Namen meiner Liebsten für dieses wunderbare bereichernde Wochenende bedanken. Es hat mir sehr viel gebracht! Auch wenn ich selber keinen Hund habe. Aber mein "Gefäß" wurde durch die vielen Erlebnisse und Beobachtungen wieder gefüllt. Ich habe sehr viel in mir selbst wieder gefunden und es tut einfach nur gut solche Begegnungen der menschlichen und tierischen Art zu haben! Ihr seid ein tolles Team und Ihr leistet eine tolle Arbeit. In der Hoffnung auf ein Wiedersehen. Nochmal Danke und alles Gute für Euch! Viele Liebe Grüße M & C aus Oldenburg/Ol

 

Und ist dort ganz tiefenentspannt eingeschlafen

Liebe Maja, ich möchte mich noch einmal für das tolle Seminar bei Dir bedanken, ich bin immer noch richtig erfüllt davon. Chico und ich werden die Chance nutzen, uns neu zu orientieren, bzw. wir arbeiten bereits daran. Heute früh ist er beim ersten Gassigang gut hinter mir gelaufen, nur zur Futtersuche habe ich ihn freigegeben und er hat eifrig gesucht. Danach haben wir an einer Stelle, wo er scheinbar immer nicht weiterwollte, Halt gemacht, wobei er genau hinter mir stehenblieb, und ich gab ihm die Zeit , die er brauchte,  das Umfeld zu sondieren. Danach ging er bereitwillig wieder mit. Im Garten hat er dann den Rest Futter gesucht. Als wir wieder in der Wohnung waren, hat er sich auf den Läufer im Flur gelegt und ist dort ganz tiefenentspannt eingeschlafen. Das hat er noch nie gemacht, sonst rennt ist er immer  herum, sucht sein Bällchen und spielt wild damit. Chico zeigt mir übrigens sehr gründlich, was Entschleunigen ist, seit er hinter mir läuft, nimmt er sich alle Zeit der Welt und hat es überhaupt nicht mehr eilig, ich brauche die doppelte Zeit für die üblichen Wege. Aber das soll ja so sein, denke ich, ihm und mir bekommt es richtig gut.

Wir sind auf dem Weg zu einem guten Verständnis untereinander.

Vielen , vielen Dank. Liebe Grüße Jutta und Chico

 

Sie haben zu tun mit unserem Umgang mit Lebewesen

Liebe Maja, es ist prima, dass es dich gibt!!! Danke für die vielen Inspirationen, die für mich so wertvoll sind wie von keinem anderen "Hundetrainer". Deine Gedanken und Sichtweisen sind für mich genau genommen sehr philosophisch und gehen weit über vordergründiges "Beherrschen" oder "Konditionieren" eines Hundes hinaus. Sie haben zu tun mit unserem Umgang mit Lebewesen und Reflektieren unserer Rolle als Mensch, die weitgehend geprägt ist durch das anthropozentrische Weltbild, das uns sog. christliche Kirchen über Jahrhunderte hin vermittelt haben -ganz gegen den Geist Jesu!!!
Neben Konstantin Wecker, Eugen Drewermann gehörst du für mich zu den ganz wichtigen Menschen, die mich inspiriert haben.
Danke dafür! Liebe Grüße Franz

 

Es waren zwei unglaublich herzliche, liebesgefüllte Tage 

Liebe Maja, herzlichsten Dank für diese zwei wunderbaren Tage. Nach deinen Büchern und TV Serien, hatte ich schon gespürt, dass ich gut von dir lernen kann und so kam es dann auch. Es waren zwei unglaublich herzliche, liebesgefüllte Tage und ich bin dir dankbar für jedes Wort. 

Die Hunde handeln und arbeiten zu sehen,  war äußerst beeindruckend und ich freue mich, einen Platz für das Trainerseminar im Sommer 2015 erhalten zu haben.  Deine Art und Weise es uns Menschen zu übersetzen und 

vor allem es in die Menschenwelt zu übertragen fand ich besonders eindrücklich. Gerade als Yogalehrer der viel mit Menschen arbeitet, sah ich enorm viele Parallelen. Auch wir Menschen sehen in uns und anderen ausschließlich Defizite anstatt die bereits vorhandene Vollkommenheit zu sehen.  Wie das Bild des Mondes. Er ist immer ganz und vollkommen, aber manchmal sehen wir nur Teile davon, je nach Perspektive und Beleuchtung. 1000 Dank auch an dein wunderbares Team und deine tolle Fähigkeiten auch die menschliche Gruppe zu leiten und zusammenzuhalten.

Alles Liebe, Moritz

Ich bin angekommen auf unserem gemeinsamen Weg

Liebe Maja, liebe Simona, liebes Team, 

Zu allererst möchte ich mich mal bei Euch bedanken! Ich finds wunderbar, was ihr da macht. 

So, was soll ich schreiben, ich habe keine Ahnung, was da bei dem Leithunde Seminar letzte Woche passiert is, aber Wow, was immer ihr da auch mit uns gemacht habt, ein riesengroßes Dankeschön dafür! Ich fühl mich immer noch wunderbar, wie ein Fells in der Brandung,man dem alles abprallt und den nichts erschüttern kann.  

Ich glaube, ich hab jetz auch rausgefunden, was mich an diesem Wochenende gar so mitgenommen hat, und zwar war das ( unter anderem) dein Satz Maja,  dass du als Hundebesitzer NICHT schuld bist wenn dein Hund so is, wie er is, sondern einem einfach bis jetz keiner gezeigt hat, wies geht! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen welche unbewusste Last einem da von den Schultern fällt, von der man gar nicht gedacht hat, dass man sie mit sich herumschleppt. 

Was wir am Wochenende gemacht haben bzw was ich jetz hier versuche umzusetzen, es fühlt sich gut an! und richtig! Es is sooooo einfach und macht höllisch Spaß! 
ICH BIN ANGEKOMMEN AUF UNSEREM GEMEINSAMEN WEG!!! ENDLICH!!!
Und ich mach endlich das was ich bin und nicht etwas, dass man macht, weils jemand gesagt hat es aber nicht das ist, was man selber möchte. mehr lesen

 

Ich habe einen Punkt dahinter gesetzt

Liebe Maja,ich möchte Dir herzlich danken für die erfahrungsreiche Zeit am letzten Wochenende. Leider konnte ich in den Blitzlicht-Runden nicht viel sagen, weil ich zu gerührt und auch betroffen war. Wenn ich die 2 Jahre mit Jule rückblickend betrachte, kommen mir sofort die Tränen. So viel hätte nicht sein müssen und viel wäre so leicht gewesen. Ich habe einen Punkt dahinter gesetzt und fange jetzt von vorn an, gehe einen neuen, einen besseren Weg, einen der sich für mich richtig anfühlt. Jule scheint es ganz ähnlich zu gehen...sie liegt gerade auf ihrer Matte und schläft...ohne Stress und Verzweiflung meinerseits hat sie sich dort hin führen und mit aller inneren Ruhe auch dort "halten" lassen. Natürlich testet sie und versucht meine Knöpfe zu drücken,, zum Glück kann ich vieles davon jetzt erkennen und weiß, wie ich damit umgehen kann, innerlich und äußerlich gelassen. Wertvoll war es für mich, Dich, die Hunde und auch die anderen Menschen erleben zu dürfen. Es waren so viele Kleinigkeiten die so GROSS waren. Winzige Gesten, kurze aber eindrucksvolle Blicke, ein Gesichtsausdruck, nur DA SEIN, geduldig stehen bleiben und ausatmen, Stille und alles ganz sanft. Deine Worte und wie Du die Sprache der Hunde für uns übersetzt hast, natürlich mit viel Humor. Ich finde es schön, dass Du immer auch bereit bist, Dich auf neue Wege einzulassen und die Erfahrungen die Du auch auf alten Wegen gemacht hast, mit uns teilst. Ganz liebe Grüße Heidi

 

Mit wunderbarer Ruhe und alter neuer Gelassenheit ausgestattet

Liebe Maja, mit wunderbarer Ruhe und alter neuer Gelassenheit ausgestattet, was den Umgang mit unserem „Uraltleithündchen“ betrifft; uns leise vor uns hinfreuend und laut miteinander besprechend, sind wir am Sonntag nach Hause gekommen. Das erste, was unsere Nuri  sehr deutlich sichtbar zum Nachdenken brachte, war der Satz von Jule: „Tut mir leid mein Hund, der Knopf funktioniert an mir nicht mehr…“

Wir danken Dir, liebe Maja, für Deine umwerfende Art und die unschätzbaren Gedanken und Ideen, die Du uns jedesmal mit auf den Weg gibst.

Wir wünschen Dir einen goldenen Herbst und freuen uns auf ein nächstes Mal. 

Liebe Grüße von Ines, Jule und Nuri

 

Wir fühlen uns immer noch beflügelt

Liebe Maja,  danke für das unvergessliche Wochenende, wir fühlen uns immer noch beflügelt!

Falls du mal für irgendeine Frage einen tierärztlichen Rat brauchst (Rosmarie) oder eine Frage Richtung Amtstierarzt (Karl) hast, so würden wir dir sehr gerne helfen!  

Ganz liebe Grüße und hoffentlich bald wieder persönlich, Rosmarie und Karl

 

Ich bekomme Gänsehaut

Liebe Maja, also, was soll ich sagen? Ich bekomme Gänsehaut, wenn ich an das Wochenende denke und diese Gänsehaut stellt sich ein, weil ich immer noch die Energie spüre und tief ergriffen bin.
Ich möchte dir nochmals gaaaaaaaaanz herzlich danken. Ich kann gar nicht in Worte fassen, was ich alles empfinde. Ich bin so froh, dass ich die Gelegenheit hatte euch alle kennenzulernen und teilnehmen zu dürfen. 
Für jetzt liebe Grüße - Christiane und Ramba

 

So konnte ich ganz unvoreingenommen staunen.

Liebe Maja, nachdem ich mich nun im Internet bezüglich der Hundekompetenzen umgesehen habe, weiß ich nun auch, warum ich mich vorher nicht damit beschäftigt habe. Es hat doch alles einen Sinn! Ich hätte mich wohl von den ganzen Kritikern abhalten lassen und wäre sehr skeptisch, wenn überhaupt an die Sache rangegangen. Denn normalerweise bin ich die Erste die bestens informiert ist. So konnte ich ganz unvoreingenommen staunen und es hat mich fasziniert, wie die Hunde alles managen. Ich denke da haben wir ein wirklich großes Geschenk erhalten. Hoffentlich können wir auch den anderen Menschen die Augen öffnen. Alles Liebe Carmen Wagner, Trainerin

 

Danke, dass Du die Wahrheit nicht zurechtbiegst

Liebe Maja, Dir und Deinem gesamten Team möchte ich noch ein dickes Dankeschön sagen für die wertvollen Seminartage auf Deinem Gelände. Es war total wohltuend, wie jeder – egal ob 2- oder 4-Beiner – in seiner Individualität wahrgenommen wurde. Auch das Erleben der Kommunikation der Hunde untereinander hat einen tiefen Eindruck bei mir hinterlassen.

Danke, dass Du die Wahrheit nicht zurechtbiegst, wie es viele - gerade im Umgang mit Tieren - oft tun, sondern mit viel Ehrlichkeit, Klarheit, Achtsamkeit und Humor Deine umfangreichen Erfahrungen für ein gutes Miteinander von Menschen und Hunden weitergibst! 

Beim Probearbeiten am Dienstag im Greizer TH habe ich gemerkt, wie das Seminar meine Wahrnehmung der Hunde nachhaltig beeinflußt hat und ich nun viele ihrer Signale besser verstehen kann. Selbst mit den schwierigen Hunden, die sonst bei unbekannten Personen "austicken", konnte ich mich gut verständigen. Ich freue mich sehr auf die Arbeit, zumal man dort echt um das Wohl der Tiere besorgt ist. 

Ganz herzliche Grüße von Marion

 

Ich bin mit unglaublich viel Wissen, Motivation und Herzblut wieder in Mannheim angekommen

Liebe Maja, vielen vielen Dank für diese wunderbare und powervolle Woche bei dir J

Ich habe es noch in keinem Seminar erlebt, dass der Trainer nach 5 Tagen, eine Zugabe von 3 Stunden gibt und dies mit so viel Kraft und Inspiration. Ich danke dir auch dafür.

Ich bin mit unglaublich viel Wissen, Motivation und Herzblut wieder in Mannheim angekommen und werde nun Schritt für Schritt meine Gedanken ordnen und mit viel Freude daran gehen, meinen Kunden die Rudelstellungen nahe zu legen. Zwar fühle ich mich ohne euch hier in Mannheim etwas einsam mit all dem Wissen, doch ich bin guter Hoffnung, bald auch hier ein kleines Netzwerk aufzubauen, dass die Zeit zu dir nach Berlin überbrückt und mein Wissen weiter verfestigt. 

So und nun liebe Maja wünsche ich dir einen zauberhaften August, der darauf wartet, in vollen Zügen ausgeschöpft zu werden. Ich freue mich so sehr, dich bald wieder zu sehen.

Ganz herzlich Frau Kniesel, Trainerin 

 

Eine Trainerin, die so authentisch, in Ruhe, mit Liebe, mit so viel Licht in der Ausstrahlung, kompetent, überzeugend 

Liebe Maja, ich möchte Dir nochmals für die mir vermittelten Einsichten, das Erinnern und das Wachrufen des alten Wissens ganz lieb danken. Ich bin in meinem Leben schon vielen Trainern begegnet, aber eine Trainerin, die so authentisch, in Ruhe, mit Liebe, mit so viel Licht in der Ausstrahlung, kompetent, überzeugend einen solch schweren Paradigmenwechsel lehrt, habe ich noch nicht kennengelernt. Hut ab und meine größte Verneigung vor Dir.

Liebe Grüße aus Bayern vom sonnigen Starnberger See 33°C ohne Wind J

Thomas  

 

Gestern habe ich mir meinen persönlichen Traum erfüllt

Hallo Maja, gestern habe ich mir meinen persönlichen Traum erfüllt. Seit ich Sammi habe, war es mein Ziel einmal mit ihm an einem Werktag durch die Innenstadt (Fußgängerzone)von Freiburg zu laufen. Bisher hatte ich mich nicht getraut, auch wenn ich schon in vielen kleineren Städten mit ihm unterwegs war. Gestern sind wir nach Freiburg gefahren und dort durch die Straßen gebummelt. Ich war der glücklichste Mensch...Sammi und ich schwebten durch Freiburg. Trotz Straßenmusik, Baulärm, ... nichts konnte ihn erschüttern. In meinem Kopf waren du und deine Worte die ganze Zeit dabei und ich musste immer wieder an unser erstes Training in Berlin denken...

Vielen Dank, dass du an uns geglaubt hast und mir damals so viel Mut gemacht hast :-) Ohne dich hätten Sammi und ich dieses Ziel niemals erreicht!!!

Ich hoffe es geht dir gut! Ganz liebe Grüße aus dem Schwarzwald senden dir,

Nadine&Sammi, (ein Vorrangleithund, der einst nur panisch war)

 

Meine anfängliche Skepsis hat sich in hohe Anerkennung gewandelt.

Hallo Maja, bereits bei der Heimfahrt habe ich gemerkt, dass ich Deine neue Brille nicht mehr absetzten konnte. Die „Vorführung“ von Edda und Annkathrin hat der Brille noch die Gläser entspiegelt. Am Ende des Seminars habe ich auch verstanden, warum du Deinen bisher erworbenen Erfahrungsschatz in die Waagschale gelegt hast und das Wissen über die Kompetenz der Hunde mit einbeziehst.

Meine anfängliche Skepsis hat sich in hohe Anerkennung gewandelt. mehr lesen 

 

Und ich habe noch einmal etwas gelernt

Hallo Maja, seit dem Kinder- und Jugendseminar hört Oscar viel besser auf mich.

Er kommt auch öfter zu mir ins Zimmer. Ich fand das Seminar prima, (ich könnte mir kein besseres vorstellen)  und auch wenn ich das meiste schon konnte, hat es mir doch noch einmal etwas gebracht. Und ich habe noch einmal etwas gelernt!!! Ich lese gerade Wanja und die wilden Hunde. Ich finde es sehr interessant. Was ich bis jetzt am spannendsten fand ist, dass als Wanja einmal weg war, das ganze Rudel kein richtiges Hunderudel mehr war.
Viele Grüße Nils (mit dem Hut), 10 Jahre

Gut aufgehoben

Hallo liebe Maja,ich wollte mich noch einmal bedanken für die Zeit und auch für die Herzlichkeit. Da fühlt man sich gut aufgehoben. Mir persönlich tat es gut auch für meine Psyche. ...mehr lesen

 

Tilla verändert sich - ich verändere mich

Liebe Maja, liebes Team! Inzwischen sind 3 Monate vergangen, seit Tilla und ich euer wunderbares Seminar besuchen durften, und - um es gleich vorwegzunehmen: Ja, wir kommen weiter - ja, Tilla verändert sich - ja, ich verändere mich.....Von der respektvollen, warmherzigen und humorvollen Atmosphäre bei euch konnte ich noch lange zehren und mir Gelassenheit und Ruhe in vielen Alltagssituationen bewahren...mehr lesen

Meinen Hund aus dem Rollstuhl heraus führen

Im Januar prophezeite mir ein Trainer, Bellinas Verhalten würde sich verschlimmern, weil ich sie nicht führen könne (Muskelschwund, Rollstuhl blabla). Und Maja? Fragte, ob sie sich in meinen Rolli setzen dürfe. Sie wollte wissen, wie ich was leisten kann. Und ich kann ... mehr lesen

 

Ich selbst bin innerlich 1000 mal ruhiger als vorher

Wir sind zu Dir gekommen, weil ich wusste, dass wir ein Problem haben. Wie groß unser Problem wirklich ist, und wie sehr es unser gemeinsames Leben eingeschränkt hat, habe ich erst bei Dir begriffen... mehr lesen

 

Wie vor meinen Augen Wunder geschehen...

Samstag saß ich bei meiner Lieblingsfrisörin in Köln mit Wattepads auf den Augen und schwärmte vom Frauenseminar und dem letzten Führungsseminar, wie wunderbar Du mit Hunden umgehst, wie Deine Herzenswärme und punktgenauen Instruktionen die Menschen im Umgang mit ihren Hunden und auch sonst entspannt... mehr lesen

Mein Versprechen, Maja in die Einfachheit zu folgen

… oh ja, ich kann`s. Die Hunde folgen mir und bestätigen mich so sehr in meinem Wesen, sitzen in einer Reihe hinter mir, dafür finde ich keine Worte… mehr lesen

 

Gefunden habe ich eine authentische Frau

Gekommen bin ich, um zu sehen, ob Maja wirklich die ist, die ich aus den Medien und aus ihren Büchern kenne und ob die Seelenverwandtschaft, die ich dort gespürt habe, auch echt ist... mehr lesen

 

Darin bestätigt, dem Herzen zu folgen

Liebe Maja, Dein ruhiger, sanfter, aber auch sehr körperlicher und präsenter Umgang mit den Tieren ist eine für mich und mein Gefühl perfekteMischung... mehr lesen

 

Dem Hund Glück, Zufriedenheit und Schutz geben

Es ist sooo schön einem Hund Glück, Zufriedenheit, Schutz und vor allem Respekt zu geben...nur mit viel Liebe und Konsequenz...man bekommt es tausendfach von ihm zurück...mehr lesen

 

Ich bin cooler geworden

Was ihm wirklich zu schaffen macht sind Spaziergänge mit Kinderkarre, wobei ich sagen muss, das es ja auch recht "asozial von mir ist, das schwächste Glied nach vorne zu schicken".

Überglücklich bin ich, dass er es wieder aushält, wenn andere unsere Tochter auf den Arm nehmen! ...mehr lesen

 

„Die mit den Hunden tanzt“

Hattet Ihr auch das Gefühl zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein ? In der Hundesprache wird das als „timing“ bezeichnet ! An Zufälle glaube ich ja schon länger nicht mehr ...mehr lesen

 

Die Chance, persönlich zu wachsen

Ich war anfangs ja sehr skeptisch, Grenzen setzen und begrenzen bei den Hunden viel mir sehr schwer. Mir war schnell klar, dass es was mit mir, meiner persönlichen Geschichte und meiner Wahrnehmung zu tun haben muss, und so war es ja auch...mehr lesen

 

Es ist einfach, wenn man weiß, wie

Ganz liebe Grüße an Maja und das ganze Team. Ich denke sehr oft noch an das Frauenseminar. Es war einfach überwältigend, als Maja das Seminar eröffnete, fing schon die Erste an zu weinen...mehr lesen

 

Es fiel uns schwer, abzureisen

Ich bin immer noch ganz beseelt von diesem wundervollen Wochenende! Uns viel es wirklich schwer abzureisen. Hatten wir doch so viel Spaß und Erfolg mit Deiner einfachen und liebevollen Methode...mehr lesen

 

Hunde werden gewertschätzt

Ich habe eine sehr große Achtung vor dem, wie ihr Menschen und Hunde begleitet und ihnen helft und habe dies so noch nicht kennengelernt. Hunde werden von euch weder verklärt noch unterschätzt, sondern spürbarals wertvolle Lebewesen und Begleiter gewertschätzt, denen man viel mehr Verständnis entgegenbringen darf...mehr lesen

 

Die Hundeseele sichtbar machen

Ich möchte Maja und euch, auch im Namen meines Hundes, danken. Unsere liebe Leeloo war mir zwar sehr vertraut aber nun begreife ich sie auch. Hinter dem Vorhang aus Pelz ist eine Seele aufgetaucht die mir ihre Geschichte erzählt, wenn ich genau hinspüre ...mehr lesen

 

Endlich verstanden

gestern waren Liese und ich beim TA. dort haben wir Unglaubliches erlebt:

vorher: Maulkorb und zwei Leute festhalten...diesmal habe ich sie alleine (kaum gehalten) ohne Maulkorb... und Liese hat alles akzeptiert ...mehr lesen