Weiterbildung zum Wegbereiter  

Der Part der Menschen
 

Obwohl die 3 Ebenen, die du hier belegen kannst, eine Ausbildung darstellen, möchte ich sie Weiterbildung nennen, um deutlich zu machen, dass du hier keine Methoden erlernst, die dich zu einem statischen Trainer/Therapeuten oder Coach machen. Du lernst hier etwas ganz anderes:
 

Was sich durch diese Impulse verändern wird, wenn du dich dafür öffnest - ist dein Grad an Bewusstheit, Selbstwertgefühl und Kompetenz zur Selbstentwicklung und zur Unterstützung anderer. 

Du wirst lernen, warum es keinem Menschen weiterhilft, wenn man ihm sagt, wie er seine Einstellungen und seine Verhaltensweisen ändern soll. Es gibt Gründe dafür, dass er genauso ist und du wirst erfassen lernen, warum er diese Tipps, langfristig nicht umsetzen KANN. Viel eher geht es darum, was Menschen wirklich hilft und diese Wegweiser trägt jeder Mensch in sich selbst. Du wirst also lernen, welche Impulse es braucht, um sie zu finden und einen anderen angemessen zu unterstützen.

Der Part der Hunde
 

Alle Hunde mit denen ich bisher zu tun hatte, machten sowohl auf Fähigkeiten aufmerksam, die ihre Menschen nicht mehr zu leben wagten, als auch auf blockierende Anteile, die gehört und integriert werden wollen. Hunde in diesem tiefen, intuitiven Wissen zu dolmetschen ist mir stets eine große Freude und Ehre.
 

Für die Weiterbildung ist es keine Voraussetzung, beruflich mit Hunden zu arbeiten, denn du kannst alles was du mit und von Hunden lernst, auf dein Leben und ein menschliches Miteinander übertragen und in deinem Umfeld einbringen. Willst du nur mit Menschen und ohne Hunde arbeiten, kannst du gleich bei Ebene 2 einsteigen.

 

Die Mensch-Hund-Kommunikation, die in Ebene 1 vermittelt wird, wird inzwischen von vielen Wegbereiter/innen durchgeführt. Deshalb erkenne ich seit dem 2.6.2020  jede Seminarteilnahme von fünf Tagen bei einem/r/ Wegbereiter/in  als Ebene 1 an. 

     Die Weiterbildung besteht aus:

Ebene 1

Ebene 2

Ebene 3

Nachbegleitung

 Wiederholungsangebot

 HerzlichMaja